Kok Fluss - Thailand mit Freunden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nordthailand > Orte

Kok Fluss

Der Kok (sprich: "Gog") ist der nördlichste Zufluss des Mekong auf thailändischem Gebiet. Aus dem Myanmarischen Bergland kommend, verläuft er zunächst - bis Chiang Rai - durch nur spärlich besiedeltes Gebiet, und es gibt auch kaum Straßen, die an seinem Ufer entlang führen. Umso bessser, die Strecke zu einer geruhsamen Bootsfahrt zu nutzen: eine abwechselnd durch ruhige Gewässer und schwierigere Passagen führende Tour entlang an kultivierten und naturbelassenen Ufern, die vom Einstieg in Tha Ton bis nach Chiang Rai ca. drei Stunden dauert. Auf Wunsch wird bei verschiedenen Minoritätendörfern an der Strecke Halt gemacht.

Berglandschaft am Kok Fluss

Es wären viele Eindrücke verschenkt, würde man den Kok lediglich als Reisestrecke nutzen, ohne sich an seinem Ufer eine Zeitlang niederzulassen. Die umgebende Landschaft verlangt geradezu danach, zu Fuss erwandert zu werden, und auch für motorisierte "Panoramafahrten" bieten die kleinen, verkehrsarmen Sträßchen ideale Gelegenheiten. Und die Dämmerungen und Morgenstunden in den Unterkünften der abgelegenen Berglandschaft erwecken das Gefühl, mal "ganz weit weg" zu sein.

Bamboo Nest de Chiang Rai
Ein Kleinod inmitten der Ideallandschaft: Das junge Ehepaar Nok und Noi hat hier "aus dem Nichts", aber mit großer Hingabe einen kleinen Sehnsuchtsort für Stadtflüchter geschaffen. Die Bambushütten sind einfach, aber durchdacht gestaltet und aufmerksam gepflegt, und bieten mit ihren Balkonen vor allem eines: traumhafte Ausblicke. Auch das Handy hat hier Pause, und wer weiß, wie lange der Solarstrom den Abend durchhält. Dafür kann man sein Herz hier aufhängen.

zur Website >>



Huai Khum Resort
Den schönsten Pool weit und breit und einen dezenten Hauch von kolonialem Luxus in rustikaler Abgelegenheit bietet dieses in mancher Hinsicht außergewöhnliche Resort. Beim ersten Anblick ist man beeindruckt von der Weitläufigkeit des penibel gepflegten Rasengeländes am Flussufer - kommt gleich George Clooney auf dem Caddy vorbei? Auch ein locker eingestreuter Skulpturenpark - Creationen der taiwanischen Besitzerfamilie - regt die Phantasie an. Dennoch kein Grund zum Abheben: Die aus lokalem Bambus gefertigten Bungalows setzen da einen bodenständigen Kontrapunkt.
zur Website >>

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü