Khong Jiam - Thailand mit Freunden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nordostthailand > Orte

Khong Jiam

Khong Jiam (oft auch "Khong Chiam") ist der östlichste Ort Thailands oder, um es mit einem schönen Bild zu sagen, der Ort, wo "die Sonne über Thailand aufgeht". Wer diesen Moment am Mekong erleben will, wird die Szene nicht vergessen, muss allerdings früh aufstehen. Aber auch späteres Aufstehen lohnt sich in Khong Jiam allemal, denn man ist hier in dem wohl angenehmsten Örtchen am thailändischen Mekongufer.

Am meisten trägt hierzu natürlich der Strom selbst bei, der sich hier auch noch von seiner besonders malerischen Seite zeigt. Um den Anblick in Ruhe genießen zu können, hat man dem Ufer entlang eine Promenade mit Sitzbänken angelegt, bis hinunter zur Landspitze, die die Einmündung des Mun, des großen Isaan-Flusses bildet. Besonders zur "blauen Stunde" ist es ein Gemütserlebnis, diesem "Mutterstrom Südostasiens", der sich hier von Thailand verabschiedet, auf seinem weiteren Weg nach Kambodscha und Vietnam hinterherzuschauen.

Aber auch der Ort selbst strahlt Geruhsamkeit aus und macht dem Spaziergänger Freude: Alles dezent und eine Nummer kleiner als anderswo, auch die Häuser, die noch überwiegend ohne Beton auskommen. Um das Ganze auch in der Totale zu bekommen, loht sich die Auffahrt zum Wat Tham Khuha Sawan, wo nicht nur eine hoch verehrte Mönchs-Mumie in einer Glasvitrine geboten wird, sondern auch eine herrliche Aussicht über Stadt und Fluss. Hier ist man also nun angekommen, auch mit seinem inneren Bild: mitten in Asien.

Felsgestalten und Wasserfälle

Auch bei der Landschaftsgestaltung der Umgebung Khong Jiams hat der Mekong maßgeblich mitgewirkt und an seinem Hochufer einige reizvolle Formationen geschaffen:

  • "Pha Taem" Cliff mit überhängender Felsplattform und prähistorischen Zeichnungen

  • Feenkamine "Sao Chaliang"

  • Wasserfall "Soi Sawan" mit bunten Wildblumenfeldern

  • Wasserfall "Saeng Chan" - ein Unikum: Das Wasser fällt durch in Loch in der Felsdecke herunter.

Alle diese Ziele lohnen einen Ausflugstag und geben einen guten Grund ab, den Aufenthalt in Kong Jiam entsprechend zu verlängern.


Auf dem Weg
Der Huay Luang Wasserfall ist der größte im südlichen Isaan. Mit seinen 45m Falltiefe ist er nicht nur schön anzuschauen, sondern bietet mit seinem Sandstrand und smaragdgrünem Pool auch eine gute Bademöglichkeit.

Baan Suan Peerada
Rund um ein kleines Gartengelände hat die alteingesessene Familie Peerada komfortable, korrekt ausgestattete Bungalows bauen lassen, jedes mit einem ebenfalls ordentlich möblierten Balkon, der auch tagsüber einen angenehmen Aufenthalt ermöglicht. Die Lage ist etwas zurückgesetzt, der Ort - und vor allem der Fluss - aber in kurzem Fußweg erreichbar, so dass eigenen Erkundungen nichts im Wege steht. Ausländische Gäste genießen die besonders wohlwollende Aufmerksamkeit der gütigen Seniorchefin, und sie läßt jedem von ihnen des Morgens eine silberne Schüssel mit duftender Reissuppe auf den Balkon stellen, noch bevor der Gast auf demselben erscheint.

zur Website >>

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü