Thailand mit Freunden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Echt Thai!

Das "Urlaubsparadies": An dem Bild, das das Tourismusgewerbe von Thailand zeichnet, würde das Gros der Einheimischen dieses Landes kaum Reize empfinden. Ein "Traumstrand" kann Thais nicht locken, da sie die Sonne zu meiden suchen und auch keinen Grund sehen, freiwillig zu schwimmen. Und auch die "pulsierende Metropole" Bangkok ist selbst den meisten ihrer Bewohner eher ein Gräuel. So kommt denn das touristisch "besetzte" Thailand mit der praktischen Lebenswelt der Thai allenfalls als deren Dienstleistung in Berührung, und auch Vorlieben und Neigungen beider Seiten bewegen sich in getrennten Sphären.

Wer ein wenig Anschauung vom "Thai life" bekommen will, muss also schon ins Land hinein. Natürlich ist es weder möglich noch beabsichtigt, im Rahmen einer Reise zum "Einheimischen" zu werden, aber man kann hier zumindest sehen, womit sie alltäglich befasst sind, und wird immerhin als Konsument materieller und immaterieller Genüsse zum Teilhaber dieser Sphäre ihrer Lebenwelt.

Auf dieser Website werden einige Orte vorgestellt, in denen das einheimische Leben den Ton angibt, oder die zumindest auch von inländischen Reisenden gerne aufgesucht werden, so dass man auch in touristischer Hinsicht am "Thai life" teilhat. Es sind nicht unbedingt "Geheimtipps", manche aber in Reiseführern kaum oder gar nicht erwähnt, und dennoch - oder deshalb? - eine Empfehlung wert. Die beschriebenen Unterkünfte sind nach dem Kriterium ausgewählt, eine Einbindung in die charakteristische - zumeist ländliche - Umgebung mit den Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt zu verbinden, so dass der Gast nicht nur den nötigen Komfort vorfindet, sondern auch ein Gefühl dafür behält, wo er ist.

Aus den Kriterien der Auswahl ergibt sich, dass ein eigenes Fahrzeug fast unerlässlich ist, will man nicht die Hälfte der Zeit für das Kümmern ums zielgerechte Weiterkommen aufbringen. Oder, noch besser: Man tut sich zu einer kleinen Gruppe zusammen, teilt Kosten und Fahraufwand - und auch noch die Eindrücke der gemeinsamen Reise.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü